Logo Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Präqualifizierung

Die Präqualifizierung ist eine vorgelagerte, auftragsunabhängige Prüfung der Eignungsnachweise im Vergabeverfahren. Die Präqualifizierung bietet Unternehmen und Vergabestellen zahlreiche Vorteile. Die Eignungsnachweise sind immer aktuell, so dass Vergabestellen diese bei der Eignungsprüfung zugrunde legen können. Die Unternehmen vermeiden formelle Vergabeausschlüsse, weil die Unterlagen versehentlich nicht miteingereicht wurden oder die Unterlagen nicht aktuell sind. Ferner brauchen Unternehmen sie nicht bei jedem Vergabeverfahren erneut besorgen. Dies spart Zeit und Kosten!

Bauleistungen

Die zentrale Online-Präqualifikations- und Auskunftsdatenbank für die Präqualifikation PQ-VOB für Bauleistungen wird deutschlandweit angeboten. Die PQ-Datenbank enthält alle Unternehmen, die von den fünf zugelassenen Stellen für die Präqualifikation von Bauunternehmen auf ihre Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit) überprüft worden sind.

Die VOB/A sieht vor, dass alle öffentlichen Auftraggeber als Eignungsnachweis der Unternehmen den Eintrag in PQ-VOB verbindlich anerkennen. Weitere Informationen stellt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zur Verfügung. Nach der „Richtlinie für Eignungsnachweise durch Präqualifikation bei Beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb und bei Freihändigen Vergaben“ sind ab 01.04.2009 bei Vergaben des Landes NRW im Hochbau bei der beschränkten Ausschreibung und freihändigen Vergabe grundsätzlich nur Unternehmen zur Abgabe eines Angebots aufzufordern, die ihre Eignung durch eine Eintragung in die allgemeinen zugängliche Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. nachgewiesen haben. Den Gemeinden und Gemeindenverbänden des Landes NRW wird empfohlen, die Regelungen des v.g. RdErl. im Rahmen ihrer eigenverantwortlichen Entscheidung freiwillig anzuwenden.

Nähere Informationen können der unter downloads bereitgestellten Richtlinie entnommen werden.

Liefer-, Dienstleistungen

An öffentlichen Aufträgen interessierte Unternehmen, die im VOL-Bereich tätig sind, können ihre Eignung bei einer Präqualifizierungsstelle (PQ-Stelle) nachweisen. PQ-Stellen sind die Industrie- und Handelskammern oder die von ihnen getragenen Auftragsberatungsstellen. Alle Vergabestellen in Deutschland können das Zertifikat aus der Präqualifizierung anstelle von Einzelnachweisen anerkennen.

Die präqualifizierten und zertifizierten Unternehmen sind in der bundesweiten Datenbank PQ-VOL des Deutschen Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) in Kooperation mit den Auftragsberatungsstellen gelistet. Öffentliche Auftraggeber recherchieren hier nach geeigneten Unternehmen.